UFC

Khabib Nurmagomedov: "Habe zu Gott gebetet, mit diesem Clown alleine im Käfig zu stehen"

Von SPOX
Khabib Nurmagomedov ist weiterhin ungeschlagen.
© getty

Nach dem Sieg von Khabib Nurmagomedov gegen Conor McGregor bei UFC 229 kam es zu einer Massenschlägerei zwischen beiden Lagern, ausgelöst durch Nurmagomedovs Attacke auf McGregors Teamkollegen Dillon Danis. In einem Interview mit Russia Today gab sich der amtierende UFC Leichtgewichts-Champion nun weiterhin angriffslustig.

"Ich habe jeden Tag zu Gott gebetet, mit diesem Clown alleine im Käfig zu stehen", sagte Nurmagomedov: "Und ich habe gesagt, dass sobald die Tür vom Octagon geschlossen ist, ich nicht mehr für meine Taten verantwortlich bin."

Der unbesiegte Mann aus Dagestan erklärte zudem, dass nichts seine Leute "zerbrechen" könne und zeigte keine Anzeichen von Reue für seine kontroversen Handlungen nach dem Kampf.

"Was nach dem Kampf passiert ist - manche Leute sagen, dass es falsch war, manche Leute sagen, dass es richtig war", sagte der 30-Jährige: "Du kannst einen Adler nicht in einen Käfig sperren und das habe ich ihnen gezeigt."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung