Deutsches Finale: Ovtcharov schlägt Boll

SID
Sonntag, 22.10.2017 | 16:46 Uhr
Dimtirij Ovtcharov triumphierte im deutschen Finale gegen Timo Boll
© getty
Advertisement
Lyon Open Men Single
Live
ATP Lyon: Viertelfinale
Internationaux de Strasbourg Women Single
Live
WTA Straßburg: Viertelfinale
BSL
Darüssafaka -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Gran Canaria -
Real Madrid
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Session 1
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
German Darts Masters
German Darts Masters -
Session 2
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 6)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
Premiership
Exeter -
Saracens
Pro14
Leinster -
Scarlets
NBA
Rockets @ Warriors
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2

Dimtirij Ovtcharov hat beim Tischtennis-Weltcup in Lüttich das deutsche Finale gegen Rekord-Europameister Timo Boll gewonnen und sich zum ersten Mal den Sieg gesichert. Der 29 Jahre alte zweimalige Europameister bezwang im ersten deutschen Endspiel in der Geschichte des renommierten Wettbewerbs seinen Nationalmannschaftskollegen mit 4:2 (10:12, 11:8, 11:7, 9:11, 11:7, 11:2).

"Das fühlt sich unwirklich an. Ich habe es mir nicht vorstellen können, meinen Namen einmal auf dieser Trophäe zu sehen", sagte Ovtcharov: "Timo hat unglaublich gespielt in diesem Turnier. Er hätte den Sieg ebenso verdient gehabt wie ich."

Boll hatte den Weltcup 2002 und 2005 gewonnen, zudem war er 2008 und 2012 Zweiter. Ovtcharov belegte 2013 und 2015 Platz drei. Es war das erste Mal seit 1999, dass kein Chinese im Finale des Weltcups stand.

Im Halbfinale hatte sich Boll überraschend nach 1:3-Satzrückstand noch 4:3 (6:11, 9:11, 11:9, 9:11, 11:7, 11:5, 12:10) gegen den Weltmeister und Olympiasieger Ma Long (China) durchgesetzt. Der zweimalige Europameister Ovtcharov gewann gegen den Franzosen Simon Gauzy 4:3 (6:11, 11:2, 11:8, 10:12, 7:11, 11:4, 11:8) und machte damit das erste deutsche Finale des Weltcups perfekt.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung