DTTB-Teams spazieren ins EM-Viertelfinale

SID
Donnerstag, 14.09.2017 | 23:51 Uhr
Timo Boll führte die DTTB-Herren souverän ins EM-Viertelfinale
© getty
Advertisement
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 1
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 2
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
Glory Kickboxing
Glory Super Fight Series: New York
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 8
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 9
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale

Beide deutschen Tischtennis-Teams haben bei der Mannschafts-EM in Luxemburg mühelos das Viertelfinale erreicht. Das anvisierte Doppel-Gold winkt. Die Herren um Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov zogen ebenso souverän in die Runde der letzten Acht ein wie die Damen des DTTB.

Nach dem Spaziergang ins Viertelfinale stellten sich die beiden deutschen Tischtennis-Teams bei der Mannschafts-EM in Luxemburg auf eine härtere Gangart ein. "Die Vorrunde war für uns sehr leicht, wir hatten noch keine wirkliche Gegenwehr. Das wird jetzt anders", warnte Boll vor dem Spiel um einen Podiumsplatz gegen die Ukraine am Freitag.

Tatsächlich strahlten Rekordchampion Boll, der Weltranglistenvierte Ovtcharov und Co. bei ihren Vorrundensiegen gegen Kroatien (3:0) und Weißrussland (3:0) wie schon am Vortag beim 3:0-Auftakt gegen Spanien eine unerschütterliche Dominanz aus. Und das zum Teil sogar ohne Boll, der erst am Abend gegen Weißrussland ins Geschehen eingriff und sich beim 3:1 gegen Kiryl Barabanow einen Satzverlust leistete.

"Es ist gut, dass es nun richtig los geht. Wir haben ein starkes Team, dass gerne wieder den Titel nach Deutschland holen möchte", sagte Boll: "Ich bin froh, dass ich heute schon ein Match spielen konnte. Jede Halle ist anders, man muss sich etwas an die Bälle und Tische gewöhnen. In meiner Leiste, wo es zuletzt ab und zu gezwickt hat, habe ich nichts gespürt.

Han Ying und Shan Xiaona pausieren

Kaum weniger sicher schlossen die Damen des DTTB nach ihrem schon feststehenden Einzug in die Runde der besten Acht die Vorrunde als ungeschlagener Gruppensieger ab. Beim 3:1 im zweiten Teil des Länderkampfes mit Kroatien konnte Bundestrainerin Jie Schöpp ihr Spitzenduo Han Ying und Shan Xiaona auf dem Weg zum vierten Titel nacheinander sogar ohne Risiko pausieren lassen. Gegner im Viertelfinale ist am Freitag Polen.

Fürchten müssen beide bislang absolut unterforderten Teams in Luxemburg jedoch ohnehin keinen Gegner. Roßkopfs Mannschaft dürfte durch Boll, der aufgrund seines dichten Terminkalenders erst am Dienstag im Großherzogtum eingetroffen war und sich vor seinem ersten EM-Auftritt zunächst mit den Spielbedingungen vertraut machte, praktisch unschlagbar sein - zumal Titelverteidiger Österreich überraschend das Viertelfinale verpasste.

Ovtcharov warnt vor kommenden Aufgaben

Dennoch warnte Ovtcharov nach dem Erfolg gegen die chancenlosen Kroaten durch seinen zweiten Sieg im zweiten EM-Match vor den nächsten Aufgaben: "Im Viertelfinale und Halbfinale wird es viel schwerer werden." Die weiteren Punkte machten Ruwen Filus und EM-Neuling Ricardo Walther.

Für sein Team mit zwei Top-10-Spielern ist diese Einschätzung sicher relativ und für die angestrebte Rückeroberung des 2014 verlorenen EM-Titels ein Gebot sportlichen Respekts. Gleiches gilt weitgehend auch für die DTTB-Damen: Gegen Kroatien feierten die Olympia-Zweiten nach den Erfolgen vom Mittwoch gegen Schweden (3:1) und Ungarn (3:0) auch ohne Han und Shan ihren 19. Sieg bei einem EM-Turnier nach dem Viertelfinal-Aus von 2011 in Serie. Die Punkte holten Nina Mittelham (Bad Driburg), Wan Yuan (Bingen) und Doppel-Europameisterin Sabine Winter (Kolbermoor).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung