Boll im Achtelfinale

SID
Donnerstag, 24.08.2017 | 17:22 Uhr
Timo Boll beim World-Tour-Turnier in Olmütz im Achtelfinale
© getty
Advertisement
Champions Hockey League
Live
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Live
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Tischtennis-Rekordeuropameister Timo Boll (Düsseldorf) ist beim World-Tour-Turnier im tschechischen Olmütz ins Achtelfinale eingezogen. In der ersten Runde besiegte der ehemalige Weltranglistenerste den Ägypter Omar Assar 4:0 nach Sätzen.

Der Weltranglistensiebte ist bei dem mit 100.000 US-Dollar dotierten Turnier topgesetzter Spieler und neben Ruwen Filus (Fulda) und Bastian Steger (Bremen) einer von drei deutschen Teilnehmern. Deutschlands bestplatzierter Tischtennisspieler Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg/Nr. 4) hatte seine Teilnahme abgesagt, weil er sich auf die Mannschafts-EM in Luxemburg (13. bis 17. September) vorbereiten möchte. Auch die chinesische Weltelite ist nicht am Start. Diese nimmt in der Regel nur an den sechs höher dotierten Turnieren der Platinum-Serie teil.

Beim Turnier der ITTF World Tour wird das neue "Multi-Ball-System" getestet: Der Schiedsrichter wirft den Spielern Bälle zu, dadurch sollen die Pausen zwischen den Ballwechseln verkürzt und die Attraktivität für Fernsehübertragungen gesteigert werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung