Tischtennis

Ovtcharov: Sieg gegen Matsudaira

SID
Dimitrij Ovtcharov feiert achten Titelgewinn
© getty

Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) hat bei den Bulgaria Open seinen achten Titel auf der Tischtennis-World-Tour gewonnen. Im Finale in Panagjurischte besiegte der topgesetzte Weltranglistenvierte den Japaner Kenta Matsudaira mit 4:1 (9:11, 11:7, 11:4, 11:9, 11:9).

Für Deutschlands Nummer eins ist es bereits der dritte Triumph in diesem Jahr nach dem Gewinn der Indian und China Open. Im Halbfinale am Samstag hatte es Ovtcharov deutlich spannender gemacht. Gegen Quadri Aruna aus Nigeria setzte sich der 28-Jährige nach 1:3-Satzrückstand noch 4:3 durch.

Ovtcharov war bei dem mit 130.000 Dollar dotierten Wettbewerb als einziger Top-10-Spieler am Start, um sich im Anschluss gezielt auf die Team-EM in Luxemburg (13. bis 17. September) vorzubereiten. "Ich habe mich bewusst für das Turnier in Bulgarien und gegen eine mögliche Teilnahme acht Tage später an den Czech Open entschieden", sagte er.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung