Sieg über Japan

DTTB-Damen gelingt Überraschung

SID
Mittwoch, 02.03.2016 | 16:31 Uhr
Petrissa Solja besigete zwei Spielerinnen des Vizeweltmeisters Japan
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die DTTB-Damen sind nach einem Überraschungscoup über Vizeweltmeister Japan als Gruppendritter in die WM-Hauptrunde eingezogen. Im letzten Vorrundenspiel gelang den bereits für die Zwischenrunde qualifizierten Europameisterinnen ein überraschender 3:2-Erfolg.

Petrissa Solja (Berlin) sorgte mit Siegen über Japans Top-Spielerinnen Ai Fukuhara (3:0) und Kasumi Ishikawa (3:2) für Furore. Auch Kristin Silbereisen, die zum Auftakt gegen Ishikawa 0:3 verloren hatte, bezwang im Entscheidungsmatch Fukuhara (3:1). Sabine Winter (beide Kolbermoor) unterlag Mima Ito 1:3.

Nur bei einem 3:0 hätte die deutsche Auswahl noch Chancen auf den Gruppensieg und den direkten Sprung ins Viertelfinale gehabt. Der nächsten Gegner wird bei der Auslosung am späteren Mittwoch ermittelt.

Die deutschen Herren hatten zuvor ohne den erkälteten EM-Rekordchampion Timo Boll (Düsseldorf) trotz des 3:2 gegen Schweden als Vierter der Gruppe B den Einzug in die Hauptrunde verpasst.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung