Tischtennis

DTTB-Herren droht Vorrunden-Aus

SID
Timo Boll konnte aufgrund einer Erkältung nicht mitwirken
© getty

Den ersatzgeschwächten deutschen Tischtennis-Herren droht bei der Team-WM in Kuala Lumpur das blamable Vorrunden-Aus. Ohne den erkälteten EM-Rekordchampion Timo Boll kassierte der Vizeweltmeister mit dem 1:3 gegen England die zweite Pleite in Folge und steht damit im letzten Gruppenspiel gegen Schweden am Mittwoch unter erheblichem Druck.

Bei Führungsspieler Boll, der am Vortag beim 1:3 gegen Frankreich seine beiden Einzel verloren hatte, waren die Erkältungssymptome über Nacht wieder schlimmer geworden.

Die bei der WM wegen einer Rückenverletzung fehlende deutsche Nummer eins Dimitrij Ovtcharov wurde so noch schmerzlicher vermisst. Den einzigen Punkt gegen England holte Abwehrspezialist Ruwen Filus. Bastian Steger und Patrick Franziska enttäuschten.

Nur der Gruppensieger zieht automatisch ins Viertelfinale ein. Die zweit- und drittplatzierten Mannschaften der vier Sechsergruppen ermitteln in einer Zwischenrunde die vier weiteren Teilnehmer an der Runde der besten Acht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung