Titelverteidigerin zerstreut Zweifel

Williams: "Bin bei 120, 130 Prozent"

SID
Samstag, 16.01.2016 | 09:41 Uhr
Serena Williams fühlt sich vor den Australian Open gut
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5

Titelverteidigerin Serena Williams hat kurz vor den am Montag beginnenden Australian Open in Melbourne (bis 31. Januar) die Zweifel an ihrem Gesundheits- und Fitness-Zustand zerstreut. "Ich bin bei 120, 130 Prozent. Es ist wirklich alles in Ordnung. Ich habe keine Entzündung mehr im Knie", sagte Williams am Samstag.

Kurz zuvor hatten Fotos die Runde gemacht, auf denen sich die 34-Jährige im Training auf ihrem Schläger abstützt und entkräftet wirkt. Wegen ihrer Knieverletzung hatte die Nummer eins des WTA-Rankings beim Hopman Cup zu Beginn des Jahres in Perth nur einen einzigen Satz bestreiten können. Eine Operation sei aber auch mittelfristig nicht nötig, fügte Williams an.

Mit ihrem insgesamt siebten Coup im Melbourne Park könnte die charismatische Amerikanerin ihr Grand-Slam-Konto auf 22 Titel aufstocken - und so mit Rekordhalterin Steffi Graf gleichziehen.

Williams will zudem bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro im August 2016 groß abräumen. Die sechsmalige Wimbledonsiegerin plant in Brasilien einen Start mit ihrer älteren Schwester Venus im Doppel. Gemeinsam hatten sie bereits in London (2012), Peking (2008) und Sydney (2000) Gold geholt.

Serena Williams geht im Einzel als Titelverteidigerin an den Start und liebäugelt offenbar auch mit dem Mixed-Wettbewerb. Hier könnte John Isner oder Jack Sock ihr Partner sein.

Die WTA-Tour in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung