Saisonfinale in Singapur

Kerber kann für Teilnahme planen

SID
Montag, 12.10.2015 | 10:59 Uhr
Angelique Kerber kann für das Saisonfinale planen
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Angelique Kerber kann allmählich für ihre dritte Teilnahme am Saisonfinale der besten acht Tennisspielerinnen in Singapur (25. Oktober bis 1. November) planen. Die Kielerin war zwar beim WTA-Turnier in Peking im Viertelfinale an der Polin Agnieszka Radwanska gescheitert, verbesserte sich in der Saisonwertung aber dennoch vom siebten auf den fünften Platz.

Mit einem Turniersieg in Peking hätte Kerber ihren dritten Start nach 2012 und 2013 (jeweils Istanbul) bereits perfekt machen können, nun muss die 27-Jährige entweder in der laufenden Woche in Hongkong oder kommende Woche in Moskau die nötigen Punkte holen.

Kerbers Vorsprung auf die Ranglisten-Neunte Timea Bacsinszky aus der Schweiz beträgt 197 Punkte.

Kerber startet in Hongkong mit einer Wildcard, Bacsinszky bemühte sich für das Turnier in Linz ebenfalls um eine, diese waren dort aber laut Angabe des Turnierbüros bereits vergeben.

Serena Williams nicht dabei

Möglicherweise reicht Kerber aber auch Platz neun oder sogar zehn zur Teilnahme in Singapur, da Simona Halep (Rumänien/Nr. 1), Maria Scharapowa (Russland/3) und Petra Kvitova (Tschechien/5) angeschlagen sind.

Die Weltranglistenerste Serena Williams (USA) wird nicht dabei sein, die 21-malige Grand-Slam-Gewinnerin hat ihr Tennisjahr bereits beendet.

Bei ihren ersten beiden Teilnahmen war Kerber jeweils in der Gruppenphase ausgeschieden. Im vergangenen Jahr verpasste die Linkshänderin das Turnier als Neunte knapp. Rekordsiegerin des Saisonabschlussturniers ist Martina Navratilova mit acht Titeln vor Serena Williams und Steffi Graf (je 5).

Die aktuelle Weltrangliste der Damen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung