Australian Open

Djokovic und Williams sind Favoriten

SID
Mittwoch, 14.01.2015 | 10:17 Uhr
Stanislas Wawrinka gewann die Australian Open 2014
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale

Mit vier deutschen Namen in den Setzlisten und den Turnierfavoriten Novak Djokovic und Serena Williams beginnen am Montag die Australian Open in Melbourne. Im Dameneinzel sind Angelique Kerber (Kiel/Nr. 9), Andrea Petkovic (Darmstadt/Nr. 13) und Sabine Lisicki (Nr. 28) unter den besten 32 notiert, im Herreneinzel ist Philipp Kohlschreiber (Augsburg) an Nummer 22 gesetzt.

Ander als in Wimbledon, wo sich der veranstaltende All England Club nicht zwingend an die Weltranglisten-Vorgabe hält, entsprechen die Setzlisten in Melbourne der exakten Rangfolge des Rankings.

Im Dameneinzel folgen demnach Maria Scharapowa (Russland) und Simona Halep (Rumänien) auf den Plätzen zwei und drei hinter Williams.

Exklusiv Stan Wawrinka im SPOX-Interview: "Ich bin kein Superstar"

Vorjahressiegerin Li Na hatte ihre Karriere vor kurzem beendet. Die Siegerin von 2013, Viktoria Azarenka, die aktuelle Nummer 41 der Welt, ist nicht gesetzt.

Im Herreneinzel sind Roger Federer (Schweiz) und Rafael Nadal (Spanien) die ersten Verfolger von Djokovic. Titelverteidiger Stan Wawrinka (Schweiz) ist die Nummer vier.

Die jeweiligen Top-Ten der Setzliste

Herreneinzel: 1 Novak Djokovic (Serbien), 2 Roger Federer (Schweiz), 3 Rafael Nadal (Spanien), 4 Stan Wawrinka (Schweiz), 5 Kei Nishikori (Japan), 6 Andy Murray (Großbritannien), 7 Tomas Berdych (Tschechien), 8 Milos Raonic (Australien), 9 David Ferrer (Spanien), 10 Grigor Dimitrow (Bulgarien)

Dameneinzel: 1 Serena Williams (USA), 2 Maria Scharapowa (Russland), 3 Simona Halep (Rumänien), 4 Petra Kvitova (Tschechien), 5 Ana Ivanovic (Serbien), 6 Agnieszka Radwanska (Polen), 7 Eugenie Bouchard (Kanada), 8 Caroline Wozniacki (Dänemark), 9 Angelique Kerber (Kiel), 10 Jekaterina Makarowa (Russland)

Die aktuelle Weltrangliste der Herren

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung