ATP-Turnier in Tokio

Becker verpasst Finale

SID
Samstag, 04.10.2014 | 11:07 Uhr
Benjamin Becker ist seit 2005 Tennisprofi
© getty
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Benjamin Becker hat beim ATP-Turnier in Tokio den Einzug ins Finale verpasst. Im Halbfinale unterlag der Weltranglisten-62. aus Orscholz dem an Position vier gesetzten US-Open-Finalisten Kei Nishikori (Japan) nach 1:47 Stunden mit 6:4, 0:6, 6:7 (2:7).

Im Endspiel wartet auf Nishikori der Kanadier Milos Raonic (Nr. 3), der sich mit 6:1, 6:4 gegen Gilles Simon (Frankreich) durchsetzte und damit zum dritten Mal in Folge im Finale von Tokio steht.

Für den 33 Jahre alten Becker, der 2006 schon einmal das Halbfinale in Tokio erreicht hatte, war es die zweite Niederlage nacheinander gegen den Weltranglistensiebten Nishikori. Das bis dato letzte Duell der beiden hatte der 24 Jahre alte Japaner im Februar 2014 in Memphis/Tennessee gewonnen.

Weitere Deutsche waren bei dem mit 1,37 Millionen Dollar dotierten Turnier in der japanischen Metropole nicht am Start.

Benjamin Becker im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung