Die WTA-Turniere

Görges weiter, Kerber und Petko raus

SID
Freitag, 31.01.2014 | 22:29 Uhr
Julia Görges steht im Halbfinale von Pattaya
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Halbfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Fed-Cup-Spielerin Julia Görges steht als einzige von sechs gestarteten deutschen Tennisspielerinnen am Samstag im Halbfinale eines WTA-Turniers.

In Pattaya/Thailand bezwang die 25-Jährige die Russin Jelena Wesnina mit 5:7, 6:3, 6:3 und trifft nun auf Karolina Pliskova (Tschechien). Görges hatte in der Runde zuvor von der verletzungsbedingten Absage ihrer Gegnerin Swetlana Kusnezowa (Russland) profitiert.

Die topgesetzte Sabine Lisicki war nach ihren Sieg im Achtelfinale wegen Schulterproblemen ausgestiegen. Die Berlinerin sagte aus diesem Grund am Freitagabend auch ihre Teilnahme an der Erstrunden-Partie im Fed Cup am 8./9. Februar in der Slowakei ab.

Kerber und Petkovic raus

Ohne die deutschen Fed-Cup-Spielerinnen Angelique Kerber (Kiel) und Andrea Petkovic (Darmstadt) geht das Turnier in Paris zu Ende. Die deutsche Nummer eins Kerber unterlag im Viertelfinale der Russin Anastasia Pawljutschenkowa nach 2:27 Stunden mit 7:5, 3:6, 6:7 (3:7). Im fünften Duell mit Pawljutschenkowa war es für die Weltranglisten-Neunte die dritte Niederlage.

Petkovic musste sich der Französin Alize Cornet in einem epischen Match über 3:02 Stunden mit 6:7 (6:8), 7:5 und 3:6 geschlagen geben. Titelverteidigerin Mona Barthel (Bad Segeberg) und Anna-Lena Friedsam (Neuwied) waren in der ersten Runde gescheitert.

Kerber mit Tennisschlacht

Kerber lieferte sich mit der Russin eine wahre Tennisschlacht und profitierte im ersten Satz von den leichten Fehlern ihrer Konkurrentin, die im gleichen Outfit mit dem gleichen Sponsor-Logo auf dem Court stand. Doch Pawljutschenkowa wehrte sich und warf die Paris-Siegerin von 2012 in einem Kraftakt noch aus dem Wettbewerb.

Der Kielerin folgte am Abend Andrea Petkovic, die sic das Leben gegen Alize Cornet selbst schwer machte. Beim Stand von 5:1 im ersten Satz schien die Darmstädterin auf dem richtigen Weg. Doch dann brachen alle Dämme. Cornet holte sechs Spiele in Folge und ließ sich auch im Tiebreak bei zwei Satzbällen ihrer deutschen Konkurrentin nicht irritieren.

Im zweiten Satz stand die 24-Jährige mit dem zweiten Break zum 5:4 vor dem Sieg. Petkovic wehrte allerdings drei Matchbälle ab und holte sich Satz Nummer zwei. In einem engen dritten Durchgang glückte Cornet das entscheidende Break zum 5:3.

Die WTA im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung