ATP-Turnier in Brisbane

Federer und Hewitt im Finale

SID
Samstag, 04.01.2014 | 10:04 Uhr
Roger Federer zog nach einem harten Kampf gleich zu Saisonbeginn ins Finale von Brisbane ein
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 2
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP: Moskau -
Halbfinals
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 1
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Roger Federer greift bereits zum Jahresauftakt nach seinem ersten Titel der Saison. Der 17-malige Grand-Slam-Champion aus der Schweiz setzte sich im Halbfinale des ATP-Turniers in Brisbane/Australien gegen Jeremy Chardy (Frankreich) 6:3, 6:7 (3:7), 6:3 durch.

Im Endspiel trifft Federer auf Lleyton Hewitt (Australien). Der Routinier gewann gegen den Japaner Kei Nishikori 5:7, 6:4, 6:3.

Federer hatte im vergangenen Jahr nur den Titel beim Rasenturnier in Halle/Westfalen gewonnen. Der 32-Jährige verpasste zum ersten Mal seit elf Jahren ein Endspiel bei einem der vier Grand Slams und rutschte in der Weltrangliste aus den Top 5.

In Brisbane wird Federer noch nicht von Stefan Edberg betreut. Der zweimalige Wimbledon-Sieger aus Schweden stößt erst zu den Australian Open ab dem 13. Januar zum Trainerteam des Schweizers.

Die ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung