World Team Cup in Düsseldorf

Mayer sorgt für Sieg gegen Russland

SID
Montag, 21.05.2012 | 19:12 Uhr
Florian Mayer bezwang den Russen Igor Andrejew in zwei Sätzen
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale

Florian Mayer hat beim World Team Cup in Düsseldorf den entscheidenden zweiten Punkt für das deutsche Tennisteam gegen Russland geholt. Der Bayreuther setzte sich im zweiten Einzel in Düsseldorf glatt mit 6:2, 7:6 (9:7) gegen Igor Andrejew durch und sicherte damit vorzeitig den Auftakterfolg für die deutsche Mannschaft in der blauen Gruppe.

Bereits am Sonntag hatte Philipp Kohlschreiber mit seinem 6:0, 6:2-Sieg über Alexander Bogomolov jr. für die 1:0-Führung der deutschen Mannschaft gesorgt. Den glatten 3:0-Erfolg machten schließlich Mayer und Christopher Kas im Doppel mit einem umkämpften 6:4, 3:6, 10:8-Sieg gegen Igor Kunitsin und Dimitri Tursunow perfekt.

Nächster Gegner der deutschen Mannschaft ist nun Kroatien, das gegen Serbien unterlag. "Gegen Kroatien gebe ich uns gute Chancen", sagte Mayer, "es könnte dann im letzten Gruppenmatch gegen Serbien zu einem Endspiel ums Finale kommen."

Mayer und Andrejew zeigten ein überwiegend schwaches Spiel mit zahlreichen Fehlern, in dem Mayer nach 1:39 Stunden seinen zweiten Matchball nutzte, als der Russe einen Ball hinter die Auslinie schlug. "Ich bin sehr erleichtert, dass es zum Sieg gereicht hat", sagte er 28 Jahre alte Deutsche, "ich habe einen perfekten ersten Satz gespielt, aber im zweiten Satz ist Andrejew dann immer stärker geworden."

"Summerer hat mir gutgetan"

Mayer hatte in dem Match schnell mit 4:0 geführt, sein Niveau konnte er aber nicht halten. Stattdessen begann er nach missglückten Schlägen mit sich zu hadern.

"Ich habe eh' kein Glück", sagte Mayer während einer Wechselpause im zweiten Satz zu seinem Coach Tobias Summerer. Nach einem Break lag er mit 1:3 gegen Andrejew zurück und räumte nach dem Match ein: "Ich war da nicht so gut im Kopf. Aber ich habe gekämpft und hatte am Ende auch wieder das nötige Glück."

Im Vorfeld des World Team Cups hatte Mayer als damalige deutsche Nummer eins Davis-Cup-Kapitän Patrik Kühnen ausgebootet und sich für Summerer als Betreuer der deutschen Mannschaft entschieden. "Er hat mir gutgetan und mich wieder aufgebaut, als ich im Kopf nachgelassen habe", sagte Mayer.

Die ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung