Radsport

Buchmann mit starkem Auftakt

SID
Emanuel Buchmann holte sich zum Auftakt der Criterium du Dauphine den fünften Platz

Der ehemalige deutsche Straßenrad-Meister Emanuel Buchmann hat zum Auftakt des achttägigen Critérium du Dauphiné eine starke Vorstellung gezeigt. Der 24-Jährige vom deutschen Team Bora-hansgrohe wurde beim Sieg des Belgiers Thomas De Gendt (Lotto Soudal) nach 151,5 hügeligen Kilometern rund um Saint-Étienne Fünfter. Vor der Etappe hatte es eine Schweigeminute für die Opfer des Terroranschlages in London gegeben.

Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Cottbus/Katjuscha-Alpecin) belegte zum Auftakt mit 2:09 Minuten Rückstand den 64. Platz. Der Fokus des 32-Jährigen liegt im Südosten Frankreichs vor allem auf dem Einzelzeitfahren der vierten Etappe über 23,5 km.

Die Top-Fahrer um Titelverteidiger Christopher Froome (Sky) hielten sich auf der ersten Etappe des Vorbereitungsrennens für die Tour de France (1. bis 23. Juli) noch zurück. Der Brite strebt in diesem Jahr seinen vierten Gesamtsieg bei der Frankreich-Rundfahrt an.

Um einen prestigeträchtigen Erfolg im Vorfeld der Großen Schleife konkurrieren neben Froome Alberto Contador (Spanien/Trek-Segafredo), Alejandro Valverde (Spanien/Movistar) und Romain Bardet (Frankreich/AG2R).

Alle Radsport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung