Richie Porte steht vor dem Gewinn der Tour Down Under

Australier Porte vor Gesamtsieg

SID
Samstag, 21.01.2017 | 10:12 Uhr
Richie Porte steht vor dem Gewinn der Tour Down Under
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Der australische Radprofi Richie Porte steht vor dem ersten Sieg bei der Tour Down Under. Die 151,5 Kilometer lange Königsetappe von McLaren Vale hinauf zum Willunga Hill gewann der 31-Jährige zum vierten Mal in Serie und verwies seinen Landsmann Nathan Haas und den Kolumbianer Esteban Chaves auf die Plätze.

Bester Deutscher auf dem vorletzten Teilstück war der Freiburger Jasha Sütterlin (Movistar) auf Rang 69 (5:58 Minuten zurück).

Porte führt in der Gesamtwertung vor der letzten Etappe am Sonntag in Adelaide mit 48 Sekunden Vorsprung vor Chaves und Haas (51 Sekunden zurück). Paul Martens (Rostock/LottoNL-Jumbo) liegt mit 7:27 Minuten Rückstand auf dem 54. Platz.

"Ich bin glücklich darüber, wo ich gerade stehe. Ich habe mir auf die anderen ein gutes Polster erarbeitet und kann am Sonntag etwas entspannter an die Sache herangehen", sagte Porte, der zwei Kilometer vor dem Ziel der Konkurrenz mit einem kraftvollen Antritt enteilt war. Kurz nach dem Rennen blickte der Tasmanier gleich nach vorne: "Natürlich ist mein größtes Ziel im Juli die Tour de France. Die Dinge laufen gut."

Alle Mehrsport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung