Criterium du Dauphine

Herrada gewinnt zweite Etappe

SID
Dienstag, 07.06.2016 | 19:52 Uhr
Die zweite Etappe des Criterium du Dauphine ist zu Ende
© getty
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Der Spanier Jesus Herrada hat die zweite Etappe des Criterium du Dauphine gewonnen. Der 25-Jährige vom Team Movistar setzte sich am Dienstag nach 168 Kilometern von Creches-sur-Saone nach Chalmazel-Jeansagniere im Schlussspurt der Gruppe um die Favoriten auf den Gesamtsieg durch.

Das Gelbe Trikot des Führenden verteidigte erneut der Spanier Alberto Contador, der am Sonntag den Prolog gewonnen hatte. Der zweimalige Tour-de-France-Gewinner hat weiter sechs Sekunden Vorsprung auf den Australier Richie Porte (BMC Racing), der ebenfalls zweimalige Tour-Sieger Christopher Froome (Großbritannien) bleibt 13 Sekunden zurück Dritter.

Die dritte Etappe führt am Mittwoch über 187,5 Kilometer welliges Terrain von Boen-sur-Lignon nach Tournon-sur-Rhone. Die Dauphine, die am Sonntag im Skigebiet Superdevoluy endet, ist neben der Tour de Suisse das wichtigste Vorbereitungsrennen auf die 103. Tour de France (2. bis 24. Juli).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung