Freitag, 17.01.2014

Doping: Ex-Weltmeister überführt

Ballan zu zweijähriger Sperre verurteilt

Das Anti-Doping-Gericht des italienischen Olympia-Komitees CONI hat eine zweijährige Sperre gegen den Radprofi Alessandro Ballan verhängt. Zwei in die Affäre verstrickte Mediziner wurden ebenfalls aus dem Verkehr gezogen.

Alessandro Ballan (l.) wurde 2008 Weltmeister im Straßenrennen
© getty
Alessandro Ballan (l.) wurde 2008 Weltmeister im Straßenrennen

Das Tribunal sah es als erwiesen an, dass der Weltmeister von 2008 mit dem "Gebrauch oder versuchten Gebrauch von verbotenen Substanzen" gegen Artikel 2.2 des WADA-Codes verstoßen habe.

Die Ermittlungen, die von der Staatsanwaltschaft der lombardischen Stadt Mantua geführt wurden, richten sich in erster Linie gegen das italienische Lampre-Team, für das der Italiener damals fuhr. Seit 2010 steht Ballan beim schweizerisch-amerikanischen Rennstall BMC unter Vertrag.

Zwei in die Affäre verstrickte Mediziner wurden ebenfalls aus dem Verkehr gezogen. Der als Drahtzieher verdächtigte Guido Nigrelli wurde lebenslang, Fiorenzo Egeo Bonazzi für vier Jahre gesperrt. Beiden wurde vorgeworfen, Ballan unterstützt und mit verbotenen Substanzen versorgt zu haben.

Alle Radsport-News im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.