Sonntag, 14.12.2014

Präsident des Reitsport-Weltverbandes

De Vos löst Haya ab

Ingmar de Vos ist neuer Präsident des Reitsport-Weltverbandes FEI. Der 51 Jahre alte Belgier wurde auf der FEI-Generalversammlung in Baku (Aserbaidschan) bereits im ersten Wahlgang mit 98 von 131 Stimmen gewählt und tritt die Nachfolge der jordanischen Prinzessin Haya an, die nach zwei Amtszeiten nicht mehr antrat.

Ingmar de Vos ist neuer Präsident des Reitsport-Weltverbandes
© getty
Ingmar de Vos ist neuer Präsident des Reitsport-Weltverbandes

De Vos, erster nicht-adeliger Präsident des Verbandes, arbeitete seit 2011 als Generalsekretär in der FEI. Der Belgier war auch der Kandidat der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), die mit dem Amtsstil von Haya nicht immer zufrieden war.

"Wir sind sehr froh, dass nach den spannenden Wochen des Wahlkampfes nun eine Lösung auf breitem Fundament gefunden wurde und dass die Förderationen sich nicht gespalten, sondern vielmehr vereint haben", sagte Generalsekretär Soenke Lauterbach von der FN.

Das könnte Sie auch interessieren
Isabell Werth war in Neumünster siegreich

Dressur: Werth gewinnt Grand Prix in Neumünster

Totilas kostete 2010 geschätzte zehn Millionen Euro

Totilas-"Comeback" bei französischer Pferdeshow

Gregory Wathelet hat das Weltcup-Springen in Leipzig gewonnen

Wathelet gewinnt Weltcup-Springen in Leipzig


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.