German Masters in Stuttgart

Lütkemeier gewinnt Weltcup-Kür

SID
Samstag, 22.11.2014 | 22:22 Uhr
Fabienne Lütkemeier (l.) sicherte sich den Sieg in Stuttgart
© getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals

Mannschaftsweltmeisterin Fabienne Lütkemeier hat die Weltcup-Kür der Dressurreiter beim German Masters in Stuttgart gewonnen. Die 25-Jährige aus Paderborn setzte sich mit ihrem 14 Jahre alten Hannoveraner Wallach D'Agostino mit 80,600 Prozent vor Jessica von Bredow-Werndl (Tuntenhausen/80,375) und Isabell Werth (Rheinberg/79,500) durch.

"D'Agostino war wirklich super. Ich habe mich riesig gefreut", sagte Lütkemeier, die ein Preisgeld von 11.000 Euro kassierte: "Es ist immer wieder toll, diese beeindruckende Atmosphäre hier in Stuttgart zu erleben."

Die mehrmalige Olympiasiegerin und Weltmeisterin Werth haderte dagegen mit ihrem Don Johnson. "Jonny war sehr schwierig heute und hat in der Abreitehalle schon gebuckelt.Von daher bin ich heute mit dieser Benotung mit einem blauen Auge davon gekommen", sagte die 45-Jährige, die sich mit immerhin 6000 Euro trösten konnte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung