Pferdesport

Duell im Prix Jean Stern

SID
In Paris-Auteuil sind heute alle Augen auf den Prix Jean Stern gerichtet, der über den Jagdkurs führt
© Getty

Der Prix Jean Stern (3. Rennen/14.50 Uhr/220.000 Euro/4300 m) mit sieben Teilnehmern der Vierjährigen-Elite zählt heute zu den Top-Rennen im Hindernis-Mekka in Paris-Auteuil.

Zu den Besten, was der Jahrgang zu bieten hat, gehören Le Tranquille (Philip Carberry) und Tout Rouge (Jacques Ricou), die sich zuletzt am Monatsanfang im Prix Fleuret auf Gruppe-3-Ebene einen Fight auf Biegen und Brechen lieferten.

Le Tranquille bog mit Erreichen der Zielgeraden noch mit komfortablem Vorsprung ein, verlor am vorletzten Sprung an Boden, während Tout Rouge immer stärker ins Bild kam und am finalen Hindernis den Kopf in Front zu einem leicht ausfallenden Sieg steckte.

Der haushohe Favorit musste am Ende alles geben, um wenigsten den Ehrenplatz gegen den eineinhalb Länge zurück endenden Singapore Sky (Jeremy da Silva) zu verteidigen, der für sein Laufen hochgelobt wurde.

Halley nicht unfallfrei

Nicht mehr auf das Zielfoto passte der 15 Längen zurück eintrudelnde Hizarco (Christophe Pieux), während Halley (Jonathan Plouganou) nicht unfallfrei um den Kurs kam.

Die Favoritenplätze mit den eben erwähnten Pferden sind somit vergeben, da werden auch der in Grupperennen nicht in Erscheinung getretene Jamal Malik (T. Majorcryk) und der erstmals in dieser Klasse antretende White Shark (Cyrille Gombeau) wenig ausrichten können.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: El Milagro - Da Paolino - Casa Battlo

2. Rennen: Une Fois De Sivola - Bloody Sunday - Union Des Brieres

3. Rennen: Le Tranquille - Tout Rouge - Singapore Sky

4. Rennen: Questarabad - Roi Du Val - Palmier

5. Rennen: Saint Ber Song - Sans Histoire - Savigny

6. Rennen: Katenko - Porto Rico - Ole Companero

7. Rennen: Grey Legend - Garyline - Kacao Fix

8. Rennen: L'Oriental - Tip Dancer - Maravilh

Pferdesport auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung