14,3 Sekunden Vorsprung

Paddon siegt vor Ogier und Mikkelsen

SID
Sonntag, 24.04.2016 | 20:50 Uhr
Hayden Paddon profitiert von dem Unglück von Jari-Matti Latvala
© getty
Advertisement
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Der Neuseeländer Hayden Paddon hat die Rallye Argentinien gewonnen und damit seinen ersten Sieg überhaupt in der WRC gefeiert. Nach 18 Wertungsprüfungen lag der 29-Jährige 14,3 Sekunden vor Weltmeister Sébastien Ogier aus Frankreich, Andreas Mikkelsen (Norwegen) wurde Dritter.

Titelverteidiger Ogier muss damit weiter auf seinen ersten Sieg in Argentinien warten. Die Station in Südamerika ist der einzige WM-Lauf, den der dreimalige Weltmeister und Co-Pilot Julien Ingrassia noch nicht gewonnen haben.

VW verpasste zudem den 13. WM-Sieg in Folge und damit auch einen Rekord: Hätte VW auch in Argentinien triumphiert, wäre es das erste Mal gewesen, dass ein Hersteller einmal weltumspannend und ein komplettes Jahr ungeschlagen geblieben wäre.

Bis zur 14. Wertungsprüfung hatte der finnische VW-Pilot Jari-Matti Latvala in Führung gelegen. Dann aber traf Latvala einen Stein, kam von der Strecke ab, überschlug sich mehrfach und konnte das Teilstück nicht beenden. Den Unfall überstanden der Pilot und sein Beifahrer Mikka Anttila unbeschadet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung