Elektroauto-Serie in paris

Di Grassi gewinnt - Abt Zehnter

SID
Samstag, 23.04.2016 | 17:37 Uhr
Lucas di Grassi feierte in Paris seinen dritten Saisonsieg in der Formel E
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MoLive
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Lucas di Grassi vom deutschen Abt-Team hat den siebten Lauf der Elektroauto-Serie Formel E in Paris gewonnen. Der 31-Jährige siegte vor Lokalmatador Jean-Eric Vergne und baute durch seinen dritten Saisonsieg auch die Führung in der Gesamtwertung vor dem Schweizer Sébastien Buemi aus.

Di Grassis Teamkollege und Teamchef-Sohn Daniel Abt (Kempten) belegte nach 45 Runden auf dem Kurs in der französischen Haupstadt Rang zehn.

Der frühere Formel-1-Fahrer Nick Heidfeld (Mönchengladbach/Mahindra Racing) kam auf Platz zwölf ins Ziel.

Nächste Station der Formel E ist Berlin, wo am 21. Mai das achte von elf Rennen stattfindet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung