Freitag, 22.04.2016

Nach Ende der aktiven Karriere

Hamilton: Formel 1 den Rücken kehren

Lewis Hamilton hat nach dem Ende seiner aktiven Karriere als Fahrer laut eigener Aussage die Nase von der Formel 1 voll. Der Brite lehnt einen Job als TV-Experte strikt ab - und übt gleichzeitig Kritik an mehreren großen Namen vergangener Tage.

Hamilton will nach seiner Karriere als Fahrer nichts mehr mit dem Formel1-Zirkus zu tun haben
© getty
Hamilton will nach seiner Karriere als Fahrer nichts mehr mit dem Formel1-Zirkus zu tun haben
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ich kann mir natürlich ein Leben ohne Motorsport kaum vorstellen und bin sicher, dass ich es durchaus vermissen werde", so Hamilton. "Aber ich will nicht zurückkommen, wenn jemand anderes mein Auto fährt." Eine Beschäftigung nach seiner Zeit im Cockpit sei für den dreifachen Weltmeister deshalb "kein Thema", erklärte er gegenüber Sky Sports F1.

"Viele bleiben ja auch - aber sie können nicht loslassen", legte der Brite in Diensten von Mercedes im Hinblick auf die Tätigkeit zahlreicher Größen vergangener Tage nach.

"Ich will nicht aufhören und dann ein Kommentator werden - oder dem Sport anderweitig erhalten bleiben. Das wäre nicht das Richtige für mich."

Abseits der Strecke tritt Hamilton zumeist als Musiker oder Modedesigner in Erscheinung.

Lewis Hamilton im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Das ehemalige Team von Pascal Wehrlein war seit 2010 bei der Formel 1 dabei

Manor vor endgültigem Aus

Räikkönen überraschte am Dienstag in Katalanien

Raikkönen in Barcelona überraschend mit Bestzeit - Hamilton Zweiter

Vettel hatte am Ende die meisten Kilometer auf dem Konto

Hamilton und Vettel überzeugen zum Test-Auftakt - Probleme für Red Bull


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist die "neue" Formel 1 ein voller Erfolg?

Ja
Nein
Weiß nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.