Moto2: Folger wirft Siegchance weg

SID
Sonntag, 20.03.2016 | 17:50 Uhr
Jonas Folger war von der Pole Position gestartet
© getty

Jonas Folger hat die Chance auf einen perfekten Saisonstart weggeworfen. Der 22-Jährige stürzte beim Großen Preis von Katar kurz nach Rennbeginn in Führung liegend und schied aus.

Folger (Tordera/Spanien), im Vorjahr Sieger auf dem Losail International Circuit, war von der Pole Position gestartet und hatte an der Spitze bereits eine Sekunde Vorsprung herausgefahren.

Ähnlich enttäuschend verlief das Rennen für seinen Teamkollegen Sandro Cortese. Der Berkheimer kam als Fünfter ins Ziel, erhielt wegen eines Fehlstarts aber eine 20-Sekunden-Strafe und fiel dadurch auf Position 15 zurück. Wegen des gleichen Vergehens hatte Marcel Schrötter (Tordera) eine Durchfahrtsstrafe erhalten und kam nur auf den 17. Platz.

"Es hätte ein großer Tag für uns werden können. Ich habe so ein gutes Wochenende gehabt", sagte Folger bei Eurosport, wollte das Thema aber schnell abhaken: "Es ist passiert, wir müssen nach vorn schauen."

Der Sieg ging an den Schweizer Tom Lüthi (Kalex), dahinter landeten Luis Salom (Spanien/Kalex) und Simone Corsi (Italien/Speed Up).

Alles zur Moto2

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung