Bei MotoGP-Einstieg

KTM setzt auf Bradley Smith

SID
Sonntag, 20.03.2016 | 16:23 Uhr
Mit Bradley Smith will KTM einen erfolgreichen Einstieg in den MotoGP
© getty
Advertisement
National Rugby League
Live
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Hersteller KTM setzt beim Einstieg in die Königsklasse MotoGP zur Saison 2017 auf Bradley Smith. Der Motorrad-Pilot aus Großbritannien wechselt von Tech3 Yamaha zum Werksteam aus Österreich.

Smith, WM-Sechster der abgelaufenen Saison, unterschrieb unmittelbar vor dem WM-Auftakt in Katar einen Zweijahresvertrag.

Der Rennstall wird seine neue MotoGP-Maschine mit dem Namen "RC16" beim Großen Preis von Österreich in Spielberg (14. August) präsentierten. KTM ist im kommenden Jahr der sechste Hersteller neben Yamaha, Honda, Ducati, Aprilia und Suzuki.

Alles zur MotoGP

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung