Motorsport

Folger bei Auftakt in Doha auf der Pole

SID
Jonas Folger fuhr in der Moto2 zum sechsten Mal auf die Pole Position
© getty

Jonas Folger darf sich gleich zum Auftakt der WM am Sonntag in Doha große Hoffnungen auf eine Podiumsplatzierung machen. Der 22 Jahre alte Wahl-Spanier erzielte im Moto2-Qualifying zum Großen Preis von Katar zum sechsten Mal in seiner WM-Laufbahn die Bestzeit und geht damit von der Pole ins Rennen.

Folger lag einen Tag nach seinem fünften Platz in der Trainingssession in der Endabrechnung 72 Tausendstel vor seinem britischen Kalex-Markenkollegen Sam Lowes. Rang drei mit 0,302 Sekunden Rückstand auf Folger belegte als dritter Kalex-Pilot der Spanier Alex Rins. Sandro Cortese (Berkheim), Folgers Kollege im Team Intact GP, kam auf den sechsten Rang (0,575 Sekunden zurück). Folgers Wohnungsgenosse Marcel Schrötter (Tordera/Spanien) erreichte den achten Rang (0,707).

Für Folger bedeutete die Bestzeit in Doha nach über einem Jahr wieder eine Pole Position. Zuletzt war der gebürtige Mühldorfer 2014 in seiner ersten WM-Saison in der Moto2 Schnellster in einem WM-Qualifying gewesen. Davor hatte Folger in den beiden vorangegangenen Jahren in der Moto3 jeweils zweimal die Pole Position erobern können.

Die Moto2 in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung