Sonntag, 22.07.2012

Phoenix Racing ganz vorne

Distanzrekord auf der Nürburgring-Nordschleife

Das DTM-Team Phoenix Racing hat beim sechsten Lauf zur deutschen Langstrecken-Meisterschaft (VLN) auf der Nürburgring-Nordschleife am Sonntag einen Distanzrekord aufgestellt und damit zugleich auch eine perfekte Generalprobe für das 24-Stunden-Rennen am kommenden Wochenende (28./29. Juli) im belgischen Spa gefeiert.

Marc Basseng und Frank Stippler stellten einen neuen Rekord auf
© Getty
Marc Basseng und Frank Stippler stellten einen neuen Rekord auf

Marc Basseng und der frühere DTM-Pilot Frank Stippler absolvierten bei ihrem zweiten Saisonsieg in einem Audi R8 LMS ultra erstmals in der 36-jährigen Geschichte dieser Serie 29 Runden (706,701 km) innerhalb der Renndistanz von vier Stunden.

Außerdem sorgte das Audi-Duo mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 171,140 km/h für das schnellste VLN-Rennen der Historie und verbesserte den erst vor 14 Tagen von einem Mercedes-Team aufgestellten Rekord (170,293 km/h).

Durchgemischtes Podium

Mit 26,881 Sekunden hatten Porsche-Werksfahrer Romain Dumas und sein Partner Jochen Krumbach im 911 GT3-R im Ziel das Nachsehen.

Der ehemalige DTM-Pilot Thomas Jäger sorgte mit seinen Teamkollegen Alexander Roloff und Jan Seyffarth trotz eines Reifenschadens am AMG-Mercedes SLS-GT3 dafür, dass erneut Fahrer von drei verschiedenen Herstellern auf dem Podest standen.

Alle News zur DTM

Das könnte Sie auch interessieren
Edoardo Mortara wurde im letzten Jahr Zweiter der Gesamtwertung

Mercedes stellt DTM-Fahrer vor

Die DTM startet 2017 am ersten Wochenende im Mai

Saison 2017 startet am ersten Mai-Wochenende

Die neue DTM-Saison startet am ersten Mai-Wochenende

Saison startet am ersten Mai-Wochenende


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.