Mittwoch, 11.04.2012

Beim Auftaktrennen am 29. April auf dem Hockenheimring

Michael Schumacher besucht den DTM-Auftakt

Hoher Besuch in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft: Der siebenmalige Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher wird auf Einladung seines Arbeitgebers Mercedes das DTM-Auftaktrennen am 29. April auf dem Hockenheimring live vor Ort verfolgen.

In Zivil wird Michael Schumacher am 29. April die DTM auf dem Hockenheimring besuchen
© Getty
In Zivil wird Michael Schumacher am 29. April die DTM auf dem Hockenheimring besuchen

"Natürlich drücke ich meinem Bruder Ralf die Daumen. Vor einem Jahr fuhr er in Hockenheim seine erste DTM-Podiumsplatzierung ein. Vielleicht gibt es ja dieses Jahr einen guten Grund, gemeinsam zu feiern", sagt Michael Schumacher, der an diesem Wochenende mit der Formel 1 beim China-Grand-Prix in Shanghai im Einsatz ist. Bruder Ralf bestreitet in diesem Jahr seine insgesamt fünfte DTM-Saison.

Michael Schumacher fuhr in den Jahren 1990 und 1991 vier DTM-Rennen für Mercedes. "Es ist lange her, dass ich das letzte Mal bei einem DTM-Rennen war und deshalb freue ich mich schon sehr auf ein spannendes Rennen und die tolle Atmosphäre am Hockenheimring", sagt der 43-Jährige.

Letztmals stattete Michael Schumacher der DTM vor rund 19 Jahren auf dem Nürnberger Norisring einen Besuch ab. Damals drehte er einige Demo-Runden in einem historischen "Silberpfeil".

Nach sechs Jahren sind in dieser Saison erstmals wieder drei Automobilhersteller in der DTM am Start. Neben Audi und Mercedes kehrt BMW werksseitig in die populärste Tourenwagenserie Europas zurück. Der Auftakt in Hockenheim wird mit mehr als 60.000 Zuschauern ausverkauft sein.

Der DTM-Rennkalender

Die DTM-Boliden der neuen Generation
Beim DTM-Rennen in Hockenheim 2011 wurde die neue Generation der DTM-Boliden für die Saison 2012 erstmals offiziell vorgestellt. Wieder dabei: BMW
© dtm
1/10
Beim DTM-Rennen in Hockenheim 2011 wurde die neue Generation der DTM-Boliden für die Saison 2012 erstmals offiziell vorgestellt. Wieder dabei: BMW
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge.html
Am 1. März sind die Autos homologiert worden. Das heißt, dass ab diesem Zeitpunkt nichts Grundlegendes mehr umgebaut werden darf
© dtm
2/10
Am 1. März sind die Autos homologiert worden. Das heißt, dass ab diesem Zeitpunkt nichts Grundlegendes mehr umgebaut werden darf
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=2.html
Neben dem neuen Aussehen haben die 2012er Boliden auch ein neues Sicherheitskonzept. Monocoque und Sicherheitskäfig sind vereinheitlicht
© dtm
3/10
Neben dem neuen Aussehen haben die 2012er Boliden auch ein neues Sicherheitskonzept. Monocoque und Sicherheitskäfig sind vereinheitlicht
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=3.html
Das soll dem Fahrer noch mehr Schutz garantieren. Die Sicherheitszelle ist das Herzstück der neuen DTM-Autos
© dtm
4/10
Das soll dem Fahrer noch mehr Schutz garantieren. Die Sicherheitszelle ist das Herzstück der neuen DTM-Autos
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=4.html
Das ist der Newcomer. BMW kehrt mit seinem M3 DTM zurück. So sieht das Auto von der Seite aus
© dtm
5/10
Das ist der Newcomer. BMW kehrt mit seinem M3 DTM zurück. So sieht das Auto von der Seite aus
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=5.html
Der BMW M3 DTM von vorne. Die neuen Autos wirken generell bulliger und aggressiver als ihre Vorgänger
© dtm
6/10
Der BMW M3 DTM von vorne. Die neuen Autos wirken generell bulliger und aggressiver als ihre Vorgänger
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=6.html
Die neue Aggressivität wird auch beim neuen DTM AMG Mercedes C-Coupe deutlich. Das Silber-Metallic hilft da natürlich zusätzlich
© dtm
7/10
Die neue Aggressivität wird auch beim neuen DTM AMG Mercedes C-Coupe deutlich. Das Silber-Metallic hilft da natürlich zusätzlich
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=7.html
Das Mercedes Coupe von vorne. Aus Kostengründen hat er rund 50 Einheitsteile mit dem BMW und dem Audi gemeinsam
© dtm
8/10
Das Mercedes Coupe von vorne. Aus Kostengründen hat er rund 50 Einheitsteile mit dem BMW und dem Audi gemeinsam
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=8.html
Und da ist der neue Audi A5 DTM. Audi hat die Basis seines DTM-Boliden vom A4 auf den A5 geändert. Man sieht's.
© dtm
9/10
Und da ist der neue Audi A5 DTM. Audi hat die Basis seines DTM-Boliden vom A4 auf den A5 geändert. Man sieht's.
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=9.html
Der A5 DTM von vorne. Der markante Audi-Kühlergrill ist ihm erhalten geblieben. Wie die beiden anderen Autos verspricht auch der Audi eine DTM-Saison fürs Auge.
© dtm
10/10
Der A5 DTM von vorne. Der markante Audi-Kühlergrill ist ihm erhalten geblieben. Wie die beiden anderen Autos verspricht auch der Audi eine DTM-Saison fürs Auge.
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=10.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.