Mark Webber beendet nach dieser Saison seine Karriere

Ex-Formel-1-Fahrer Webber beendet Karriere

Von SPOX
Donnerstag, 13.10.2016 | 15:13 Uhr
Motorsport: Ehemaliger Formel-1-Fahrer Webber beendet Karriere
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Mark Webber tritt zum WEC-Saisonende vom aktiven Motorsport zurück. Das gab der ehemalige Formel-1-Fahrer am Rande des Japan-Wochenendes der Langstrecken-WM in Fuji bekannt. Er kann auf eine zwölfjährige Karriere zurückblicken.

"Ich werde die Geschwindigkeit, den Abtrieb und den Wettbewerb vermissen, aber ich will auf einem Hoch zurücktreten und freue mich auf meine neue Aufgaben", erklärte Webber am Donnerstag.

Der 40-Jährige wird sein letztes Rennen am 19. November in Bahrain bestreiten. Wie es für ihn anschließend weitergeht, steht bereits fest: Webber wird als Markenbotschafter für Porsche fungieren und sich dort um den Nachwuchs kümmern.

"Ich bin dort angekommen, wo ich hingehöre. Porsche ist die Marke, die ich immer am meisten geliebt habe und die am besten zu mir passt", begründete Webber seine Entscheidung.

Der Australier fährt seit 2014 im LMP1-Team von Porsche und konnte ein Jahr später zusammen mit Timo Bernhard und Brendon Hartley die Weltmeisterschaft gewinnen.

Zuvor war Webber elf Jahre lang in der Formel 1 aktiv. Dort ging er für Minardi, Jaguar, Williams und Red Bull an den Start. Für den österreichischen Rennstall, bei dem er Teamkollege und Rivale von Sebastian Vettel war, fuhr er neun Siege ein. Drei Mal wurde er WM-Dritter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung