Sprint-Weltrekordler verschiebt Ruhestand

Bolt: Karriereende erst 2017

SID
Samstag, 14.02.2015 | 14:19 Uhr
Usain Bolt gewann sechs Goldmedaillen bei Olympia
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DiLive
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
DiLive
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Sprint-Weltrekordler Usain Bolt plant seinen Rücktritt nach den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 in London. Außerdem möchte sich der sechsmalige Olympiasieger 2017 nur noch auf die 100 m konzentrieren.

Eigentlich hatte der 28-jährige Bolt angekündigt, dass die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro ein Jahr zuvor seine letzten große Meisterschaften sein werden.

"Das war der ursprüngliche Plan", sagte Bolt, Weltrekordler über 100 m (9,58) und 200 m (19,19), der Daily Mail am Samstag: "Aber mein Sponsor hat mich dazu überredet, noch ein Jahr dranzuhängen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung