Harting wittert eine Verschwörung

"DOSB führt hinterrücks Gespräche"

SID
Sonntag, 08.12.2013 | 11:41 Uhr
2012 wurde Harting zum Sportler des Jahres in Deutschland gewählt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Sa11:30
Roosters -
Storm
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
Rugby Union Internationals
Sa21:15
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1

Diskus-Olympiasieger Robert Harting wittert im Zusammenhang mit der von ihm mitinitiierten Deutschen Sportlotterie (DSL) eine Verschwörung und hat den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) wieder einmal aufs Korn genommen.

"Ich hatte einen eigenen Weg eingeschlagen mit Unternehmern, mit der Deutschen Sportlotterie, aber das Problem ist leider, dass wir selbst da behindert werden", sagte der dreimalige Weltmeister dem Sender Sky Sport News HD: "Der DOSB führt da hinterrücks viele Gespräche."

Harting arbeitet deshalb "da jetzt auch nicht mehr weiter. Ich hoffe auch nicht, irgendwas verändern zu können." Speziell bei den Landesverbänden, "für die wir natürlich wichtig sind", würden "immer schlechte Nachrichten verbreitet".

Von dem neuen DOSB-Präsidenten Alfons Hörmann erwartet Harting keine große Unterstützung: "Ich kenne ihn noch nicht persönlich. Ich habe nur als Querinformation gehört, dass vielleicht noch hier und da was an Verfahren läuft, also ist er insofern scheinbar ganz richtig aufgehoben da."

250.000 Euro als Hauptpreis

Ein Los der Deutschen Sportlotterie soll 2,50 Euro kosten, der Hauptpreis 250.000 Euro betragen. Die Sieger sollen einmal wöchentlich gezogen werden. Von jedem eingenommenen Euro sollen mindestens 30 Cent an Sportler gehen. Zudem soll die Nationale Anti-Doping-Agentur (NADA) gefördert werden.

An welche Athleten das Geld fließt, soll vom Mitgesellschafter Deutsche Sporthilfe und einem vierköpfigen Beirat entschieden werden, dem auch Harting angehört.

Ende November hatte die DSL einen ersten namhaften Unterstützer aus der Wirtschaft gefunden, der Sportartikelhersteller adidas unterschrieb einen Vertrag als "Associated Partner". Der Weltkonzern soll zunächst am Aufbau der Lotterie mitwirken und nach dem geplanten Start im Frühjahr 2014 auch Preise stellen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung