Helmut Digel lobt DLV-Bilanz

SID
Sonntag, 04.09.2011 | 16:57 Uhr
Ehrenpräsident Helmut Digel hat das Abschneiden des DLV wohlwollend zur Kenntnis genommen
© Getty
Advertisement
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Helmut Digel hat dem Deutschen Leichtathletik-Verband in Daegu zur erfolgreichen WM-Bilanz gratuliert, aber gleichzeitig auch das Niveau im Sprint heftig kritisiert.

Helmut Digel hat dem Deutschen Leichtathletik-Verband in Daegu zur erfolgreichen WM-Bilanz gratuliert, aber gleichzeitig auch das Niveau im Sprint heftig kritisiert. Er forderte entgegen der Auffassung der sportlichen Führung im DLV neue Trainer.

Der DLV-Ehrenpräsident, seit 15 Jahren Council-Mitglied im Weltverband IAAF, meinte beim WM-Finale: "Im DLV gibt es die Dominanz der Würfe und Sprünge, die aber weltweit nicht sehr populär sind im Vergleich zu den Läufen. Für die populärste Disziplin Sprint muss nach Daegu eine Fehlanzeige bilanziert werden. Hier bedarf es einer neuen Trainingsqualität und völlig neuer Trainer."

In Daegu hatte im flachen Sprint nur Yasmin Kwado (Wattenscheid) mit eingestellter 100-m-Bestzeit von 11,29 Sekunden das Halbfinale erreicht. Am Schlusstag waren auch die beiden Sprintstaffeln im 4x100-m-Vorlauf auf der Strecke geblieben: Die Männer nach einem Patzer beim letzten Wechsel, die Frauen beim ersten Wechsel bei einer Kollision mit einer Schweizer Läuferin.

Der WM-Zeitplan

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung