Leichtathletik

Spiegelburg und Harting gewinnen

SID
Knackte in Shanghai die Norm für die Leichtahletik-WM in Daegu: Silke Spiegelburg
© Getty

Silke Spiegelburg hat den Stabhochsprung-Auftakt der Frauen in der Diamond League gewonnen. Zugleich knackte die WM-Zweite mit 4,55m die Norm für die Leichtathletik-WM. Diskuswerfer Robert Harting triumphierte in Wiesbaden.

Harting meinte zu seinem Saisoneinstand: "Die Weite ist für die Bedingungen sehr gut. Ich habe heute vor allem mit meinem Rhythmus zu tun gehabt, den ich lange nicht finden konnte."

Neben dem Berliner erzielten auch der Magdeburger Martin Wierig mit 65,15 m und Nadine Müller (Halle/Saale) mit 62,10 m WM-Normen trotz Regen und ungünstigem Rückenwind. Vergangenes Jahr hatte die 25-Jährige an gleicher Stelle mit der Jahres-Weltbestmarke von 67,78 m aufgetrumpft.

Spiegelburg stark

Die WM-Zweite Silke Spiegelburg hat wie 2010 den Stabhochsprung-Auftakt der Frauen in der Diamond League der Leichtathleten gewonnen. Zugleich knackte die Leverkusenerin am Sonntag in Shanghai mit 4,55m die Norm für die Leichtathletik-WM im südkoreanischen Daegu (26. August bis 4. September).

"Das war mein klares Ziel, nachdem es vor drei Tagen beim WM-Test in Daegu nicht geklappt hatte", meinte die 24-Jährige, die am Ende dreimal die 4,65m riss. Den deutschen Doppelsieg sicherte mit 4,50m Carolin Hingst (Mainz).

Für Jahres-Weltbestleistungen sorgten in Shanghai Brimin Kiprop Kipruto (Kenia) in 8:02,28 Minuten über 3000m Hindernis, Kaliese Spencer (Jamaika) in 54,20 Sekunden im Duell über 400m Hürden mit Lashinda Demus (USA/54,28), Kroatiens Hochsprung-Weltmeisterin Blanka Vlasic (1,94 m/egalisiert) sowie Nixon Kiplimo Chepseba (Kenia) im nicht zur Diamond League zählenden 1500-m-Lauf in 3:31,42 Minuten.

Leichtathletik bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung