Hockey-Revolution

Viertel statt Halbzeiten

SID
Donnerstag, 20.03.2014 | 22:14 Uhr
Bei den Olympischen Spielen London holte Moritz Fürste und die deutsche Mannschaft Gold
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
SoLive
WTA Birmingham: Barty -
Kvitova (Finale)
Mallorca Open Women Single
SoLive
WTA Mallorca: Görges -
Sevastova (Finale)
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Mit einer grundlegenden Reform des Spielablaufs will der Hockey-Weltverband FIH die Attraktivität des traditionsreichen olympischen Mannschaftssports erhöhen. Vom 1. September an werden alle Partien nicht mehr nach zweimal 35 Minuten, sondern nach viermal 15 Minuten entschieden.

Zudem gibt es 40-sekündige Auszeiten nach jedem Tor und nach jeder Strafecke. Pausen sind nach dem ersten und dritten Viertel (jeweils zwei Minuten) sowie nach dem zweiten Viertel (zehn Minuten) vorgesehen. "Das ist für die Fans attraktiver, und auch die Trainer haben nun mehr Möglichkeiten, ihre Mannschaften taktisch neu einzustellen", sagte FIH-Präsident Leandro Negre.

Die Reform dürfte aber auch dazu dienen, Hockey dauerhaft als olympischen Sport zu erhalten. Während der Diskussion um den Auschluss einzelner Sportarten, der das Ringen beinahe zum Opfer gefallen wäre, wurde auch Hockey als möglicher Streichkandidat genannt. Auch hinsichtlich der finanziellen Förderung seitens des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) ist Hockey nur noch auf der zweitniedrigsten Stufe einsortiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung