Darts

Darts-WM, 1. Runde: Phil "The Power" Taylor kommt gegen Chris Dobey ins Schwitzen

Von SPOX
Taylor musste für seinen Auftaktsieg hart arbeiten

Der Rekordweltmeister Phil "The Power" Taylor hat bei der Darts-WM in London (alle Sessions live auf DAZN) trotz durchwachsener Leistung die zweite Runde erreicht. Kurz zuvor schied ist bereits der erste gesetzte Spieler ausgeschieden.

In einer Partie auf mäßigem Niveau ging Taylor gegen Chris Dobey durch ein 3:2 und ein 3:1 in den Sätzen schnell mit 2:0 in Führung. Als vieles auf einen souveränen Auftaktsieg hindeutete, entschied Dobey den dritten Satz für sich.

Der 38. der Weltrangliste nahm das Momentum auch in Durchgang vier mit und breakte Taylor mit einem 104er-Checkout sogar zum 2:1. Doch im anschließenden Leg konnte der 27-Jährige zwei Set-Darts nicht nutzen, was der Altmeister mit einem Rebreak bestrafte. Bei eigenem Anwurf brachte Taylor seinen Erstrundensieg mit einem Wurf auf die Doppel 16 dann ins Trockene.

Der amtierende Junioren-Weltmeister Dimitri Van den Bergh eliminierte zuvor den Engländer Stephen Bunting. Der an Position 21 gesetzte Bunting konnte mit den Scores des Belgiers nicht mithalten und verlor 1:3. Mitfavorit Rob Cross ließ dem Japaner Seigo Asada bei seinem 3:0-Erfolg keine Chance und spielte zudem im vorletzten Leg der Partie sieben perfekte Darts.

1. Runde (Best-of-Five) - Die Partien vom Freitag im Überblick:

Phil Taylor (ENG/6) - Chris Dobey (ENG) 3:1

Average: 96.33 - 91.72

Doppelquote: 44% - 53.33%

Dimitri Van den Bergh (BEL) - Stephen Bunting (ENG/21) 3:1

Average: 98.14 - 104.17

Doppelquote: 53.33% - 37.04%

Rob Cross (ENG/20) - Seigo Asada (JPN) 3:0

Average: 104.12 - 92.91

Doppelquote: 50% - 50%

Seigo Asada (JPN) - Gordon Mathers (AUS) 2:1

Average: 86.65 - 82.65

Doppelquote: 36.84% - 45.45%

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung