Darts-WM, 1. Runde: Phil "The Power" Taylor kommt gegen Chris Dobey ins Schwitzen

Von SPOX
Samstag, 16.12.2017 | 00:10 Uhr
Taylor musste für seinen Auftaktsieg hart arbeiten
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Der Rekordweltmeister Phil "The Power" Taylor hat bei der Darts-WM in London (alle Sessions live auf DAZN) trotz durchwachsener Leistung die zweite Runde erreicht. Kurz zuvor schied ist bereits der erste gesetzte Spieler ausgeschieden.

In einer Partie auf mäßigem Niveau ging Taylor gegen Chris Dobey durch ein 3:2 und ein 3:1 in den Sätzen schnell mit 2:0 in Führung. Als vieles auf einen souveränen Auftaktsieg hindeutete, entschied Dobey den dritten Satz für sich.

Der 38. der Weltrangliste nahm das Momentum auch in Durchgang vier mit und breakte Taylor mit einem 104er-Checkout sogar zum 2:1. Doch im anschließenden Leg konnte der 27-Jährige zwei Set-Darts nicht nutzen, was der Altmeister mit einem Rebreak bestrafte. Bei eigenem Anwurf brachte Taylor seinen Erstrundensieg mit einem Wurf auf die Doppel 16 dann ins Trockene.

Der amtierende Junioren-Weltmeister Dimitri Van den Bergh eliminierte zuvor den Engländer Stephen Bunting. Der an Position 21 gesetzte Bunting konnte mit den Scores des Belgiers nicht mithalten und verlor 1:3. Mitfavorit Rob Cross ließ dem Japaner Seigo Asada bei seinem 3:0-Erfolg keine Chance und spielte zudem im vorletzten Leg der Partie sieben perfekte Darts.

1. Runde (Best-of-Five) - Die Partien vom Freitag im Überblick:

Phil Taylor (ENG/6) - Chris Dobey (ENG) 3:1

Average: 96.33 - 91.72

Doppelquote: 44% - 53.33%

Dimitri Van den Bergh (BEL) - Stephen Bunting (ENG/21) 3:1

Average: 98.14 - 104.17

Doppelquote: 53.33% - 37.04%

Rob Cross (ENG/20) - Seigo Asada (JPN) 3:0

Average: 104.12 - 92.91

Doppelquote: 50% - 50%

Seigo Asada (JPN) - Gordon Mathers (AUS) 2:1

Average: 86.65 - 82.65

Doppelquote: 36.84% - 45.45%

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung