Simon Whitlock nach verpasster Sensation

Whitlock: Selbstbewusstsein nicht geschmälert

Von SPOX
Samstag, 29.10.2016 | 12:12 Uhr
Simon Whitlock verpasste gegen Michael van Gerwen die Sensation
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Simon Whitlock musste sich in der ersten Runde der European Darts Championship nur knapp Michael van Gerwen geschlagen geben. Dass er die Sensation gegen den besten Dartsspieler der Welt nur um ein Haar verpasste, ärgerte Whitlock - doch kann er Positives aus der Niederlage ziehen.

"Ich hatte letzten am Abend eine große Chance. Ich bin enttäuscht, dass ich sie nicht genutzt habe, aber das wird mein Selbstbewusstsein nicht schmälern", twitterte der formstarke Wizard nach der 5:6-Niederlage.

Statt einzuknicken, möchte er stärker aus dem Match heraus gehen: "Ich fühle mich mit meinem Spiel sehr gut."

Erlebe Weltklasse-Darts live und auf Abruf auf DAZN

Der Australier, Nummer 19 in der Order of Merit, nutzte die Gelegenheit, um "Fans, Freunden, Sponsoren und dem Management dafür zu danken, dass sie zu mir halten".

Whitlock brachte die Halle im belgischen Hasselt immer wieder zum Beben. Unter Druck checkte er einmal die 170, zeitweise führte er mit 5:3. Am Ende hatte dennoch Mighty Mike das bessere Ende für sich.

Alle Darts-Infos im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung