Gary Anderson liegt auf Platz zwei der Weltrangliste

Anderson: "Denke nie, dass ich gewinne"

Von SPOX
Freitag, 28.10.2016 | 13:55 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MoLive
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Gary Anderson ist einer der besten Dartsspieler auf dem Planeten. Spätestens mit seinen zwei WM-Titeln 2015 und 2016 hat er sich in die Elite des Sports gehievt. Trotzdem zeigt sich der 45-Jährige bescheiden.

Vor seinem ersten WM-Titel hätte er nicht an den Sieg geglaubt, verriet Anderson dem Darts Weekly Magazin: "Ich denke nie, dass ich gewinne."

Nichtsdestotrotz triumphierte The Flying Scotsman bei zwei Weltmeisterschaften und zahlreichen anderen Turnieren. "Diese zwei Titel sind ein großer Bonus. Ich versuche, mich selbst nicht zu sehr unter Druck zu setzen", so Anderson weiter.

Aktuell liegt der Schotte auf Platz zwei der Order of Merit. Nur Branchenprimus Michael van Gerwen ist noch besser. Eine besondere Leistung, findet Anderson, schließlich sei das Niveau im Darts-Zirkus aktuell sehr hoch: "Wenn du gewinnen willst, brauchst du einen Average von 105. Die anderen Jungs hauen gerne mal eine 109 oder 100 raus."

Bei der Qualität, die Anderson hat, vergisst man häufig, dass er durch seine schlechten Augen einen Nachteil an der Scheibe hat. Würde eine Brille helfen? "Dann ist das Board kristallklar. Aber mit meiner Art zu werfen berühre ich immer mein Auge und stoße gegen die Brille. Das fühlt sich nicht gut an", erklärt Anderson: "Ich spiele daher lieber blind."

Alle Mehrsport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung