Boxen

Bellew vor Kampf gegen Haye im Interview: "Joshua ist der Tyson ohne Handschellen"

Von SPOX
Tony Bellew gewann den ersten Kampf gegen David Haye.
© getty

Tony Bellew kann im Rückkampf gegen den ehemaligen Schwergewichtsweltmeister David Haye den Favoriten zum zweiten Mal nach dem Sieg im März 2017 schlagen (Sa., ab 19 Uhr LIVE auf DAZN).

Im Interview mit DAZN spricht der Brite über den ersten Kampf, David Haye und die Faszination des Boxsports.

DAZN: Herr Bellew, Sie haben den ersten Kampf gegen David Haye gewonnen. Hat seine Verletzung während des Fights alles geändert?

Tony Bellew: Bis zum Ende der fünften Runde lief alles nach Plan. Da habe ich ihm gesagt: "Du bist geschlagen." In der sechsten Runde erlitt er dann eine Verletzung an der Achillesferse, das hat mich richtig genervt. Es war so wie im Kampf um Troja, als Hektor über einen Stein stolperte und Achilles sagte: "Ich lasse keinen Stein meinen Ruhm stehlen." Seine Verletzung hat in dieser Nacht meinen Ruhm gestohlen. Dieses Mal will ich ihn voll für mich beanspruchen.

Tony Bellew über den ersten Kampf gegen David Haye

DAZN: Fühlen Sie sich um Ihren Triumph betrogen?

Bellew: Ein bisschen, ja. Als die Verletzung auftrat, war er zwar nach Punkten vorne. Aber ihm fehlte die Durchschlagskraft. Ich habe schon in der ersten Runde gemerkt, dass ich den Kampf gewinnen werde. Vor dem Kampf hat Haye gesagt, dass er mich schnell besiegen würde. Aber warum hast du es dann nicht gemacht, David?

DAZN: War Haye von Ihrem Auftritt überrascht?

Bellew: Mit jeder Runde konnte ich in seinem Gesicht deutlicher sehen, wie schockiert er war. Er konnte nicht glauben, dass ich immer noch da war. Der Schlag, der einen ausknockt, ist nie der Schlag, den man sieht, sondern der, den man nicht sieht. Haye ist weder schnell noch intelligent genug, um mich mit etwas zu treffen, das ich nicht kommen sehe.

DAZN: Was sind Hayes sonstige Schwächen?

Bellew: Er ist so vorhersehbar. Ich habe seine ganze Karriere verfolgt. Er war jemand, zu dem ich aufgeschaut habe. Darum weiß ich, was er tut, bevor er es sogar selbst weiß. Auch wenn er sich vornimmt, etwas anderes zu machen, hält das wegen der abnehmenden Konzentration höchstens ein, zwei Runden.

Tony Bellew: Statistiken und Infos zu seiner Karriere

RingnameBomber
Bilanz29-2-1
K.o.19
Größe1,91 m
Gewicht97 kg
Reichweite188 cm
Alter35
NationEngland
StilLinksauslage

Tony Bellew über David Haye: "Er ist ein extrem explosiver Boxer"

DAZN: Haye hatte in seiner Karriere schon viele Verletzungen. Liegt das daran, dass er nicht professionell genug lebt?

Bellew: Das glaube ich nicht. Er ist ein extrem explosiver Boxer. Diese Art zu boxen macht Verletzungen aber wahrscheinlicher. Es überrascht mich trotzdem, wie viel Pech er mit Verletzungen hatte. Aber er erholt sich auch extrem schnell von diesen Verletzungen. Ich habe keine Ahnung, wie er das schafft. Die Frage ist, ob sein Körper im harten Kampf gegen mich standhalten kann. Wenn man ins Wasser geht, braucht man sich nicht zu wundern, dass man nass wird. Mir ist bewusst, dass Boxen ein extrem hartes Geschäft mit großen Risiken ist.

DAZN: Erwarten Sie einen stärkeren Haye als beim letzten Mal?

Bellew: Ich habe keine Angst vor einem alten Mann. Vor dem letzten Kampf hat er sämtliche Tricks versucht, um mich einzuschüchtern. Aber das funktioniert nicht bei mir. Dieses Mal wird Haye einen besseren Plan als das letzte Mal haben. Er wird mich nicht noch einmal unterschätzen. Ich sage nicht, dass ich besser bin als er. Er ist der bessere Kämpfer. Aber ich weiß, wie ich ihn schlagen kann. Timing ist das wichtigste im Boxen. Und jetzt ist es an der Zeit, David Hayes Karriere zu beenden.

Seite 1: Bellew über den ersten Kampf mit Haye und das Verhältnis zu seinem Konkurrenten

Seite 2: Bellew über die Faszination des Boxsports und die Rolle der Medien

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung