Boxen

Kampfabsage von Chisora

SID
Montag, 21.07.2014 | 23:30 Uhr
Derek Chisora muss den Kampf absagen
© getty

Dereck Chisora muss den für Samstagabend angesetzten Kampf um die europäische Schwergewichtskrone in Manchester gegen seinen britischen Landsmann Tyson Fury verletzungsbedingt absagen. Der 30-Jährige zog sich im Training einen Bruch der rechten Hand zu.

Das ergab eine MRT-Untersuchung am Montag. Bei dem Duell soll ein neuer Herausforderer für Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klischko ermittelt werden, nun muss ein neuer Termin gefunden werden.

"Ich kann nicht sagen, wie enttäuscht ich bin, den Kampf gegen Fury absagen zu müssen", sagte Chisora: "Ich war in fantastischer Verfassung und habe mich auf die Rache gegen Fury gefreut. Aber das muss jetzt noch warten." Die beiden Boxer hatten sich bereits im Jahr 2012 in London im Ring gegenüber gestanden. Seinerzeit gewann der 25-jährige Fury einstimmig nach Punkten.

Dennoch fieberte Chisora bereits einem möglichen Kampf gegen Klitschko entgegen. Im Juni teilte er gegen den Mehrfach-Champion schon mal kräftig verbal aus. "Ich werde ihn verdammt noch mal vernichten", sagte der Engländer, der im Februar 2012 einen WM-Kampf gegen Wladimirs Bruder Witali verloren hatte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung