Montag, 06.01.2014

Eklat durch Ex-Boxchampion

Holyfield: "Schwule nicht normal"

Der frühere Boxweltmeister Evander Holyfield hat mit homophoben Äußerungen in einer britischen TV-Sendung für einen Eklat gesorgt.

Evander Holyfield (l.) gewann 44 seiner 57 Kämpfe
© getty
Evander Holyfield (l.) gewann 44 seiner 57 Kämpfe

Bei "Celebrity Big Brother" sagte der 51-jährige US-Amerikaner, dass Schwule "nicht normal" seien und verglich Homosexualität mit einer Behinderung.

Laut der Zeitung "Daily Mirror" wurde das Box-Schwergewicht noch während der laufenden Sendung von den Produzenten angezählt und für seine beleidigenden Worte verwarnt.

George: "Schande"

Der britische Popstar Boy George reagierte via "Twitter" entsetzt: "Schande. Ich habe Mr. Evander Holyfield wirklich bewundert, er wirkte würdevoll und ich habe gedacht, dass er cool, smart, großartig ist."

Holyfield ist ehemaliger Weltmeister im Cruisergewicht und Ex-Champion im Schwergewicht nach Version der Verbände WBC, WBA und IBF.

Die Weltmeister der vier großen Verbände im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Tyron Zeuge (l.) hat sich gegen Isaac Ekpo durchgesetzt

Blutiger Abbruch: Zeuge bleibt Champion

Tyron Zeuge bestreitet seine erste Titelverteidigung

Zeuge spürt keine besondere Verantwortung

James DeGale leidet an den Folgen des Kampfes gegen Badou Jack

Titelkampf: James DeGale vorerst raus


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.