Basketball

Wasserburg verliert erstmals seit 2014

SID
In Wasserburg ist man es nicht mehr gewohnt, als Verlierer vom Court zu gehen

Die Basketballerinnen von Serienmeister TSV Wasserburg haben auf nationaler Ebene ihre erste Niederlage seit gut zweieinhalb Jahren kassiert. Am 2. Spieltag der neuen Bundesliga-Saison unterlag die Mannschaft von Trainer Georg Eichler bei Grüner Stern Keltern mit 61:73 (23:34).

Wasserburg, seit 2014 immer als Meister und Pokalsieger Double-Gewinner, hatte zuletzt in den Playoffs der Saison 2013/14 den Kürzeren gezogen. Am 25. April 2014 war das zweite Halbfinale beim Herner TC verloren gegangen (73:83), Wasserburg gewann die Serie am Ende aber 2:1.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung