Malaga verhindert Sweep

SID
Mittwoch, 10.06.2015 | 23:49 Uhr
Unicaja Malaga konnte den ersten Matchball gegen Barcelona abwehren
© getty
Advertisement
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Knicks @ Jazz
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Nach zwei lockeren Siegen des FC Barcelona mit Center Tibor Pleiß in Spiel eins uns zwei, wehrte Gastgeber Unicaja Malaga mit 89:84 n.V. erfolgreich den ersten Matchball ab.

Die Südspanier eröffneten mutig und führten Mitte des ersten Viertels mit acht Punkten. Die Favoriten aus Katalonien bissen sich jedoch in die Partie und kontrollierten das Geschehen bis zum Ende des dritten Viertels deutlich. Dennoch konnte sich Barca nicht entscheidend absetzen. Unicaja erhöhte die Quote aus dem Feld und führte Sekunden vor Schluss mit einem Punkt. Ein Freiwurf der Gäste brachte den Ausgleich und die Overtime.

In der Verlängerung bestätigten die Gäste ihre geschlossene Mannschaftsleistung. Insgesamt sieben Akteure legten mindestens sieben Punkte auf. Angeführt von Small Forward Carlos Suarez (13 Punkte, 11 Rebounds) dominierte das Heimteam die Verlängerung. Bei Barcelona zeigten DeShaun Thomas (17 Punkte, 5 Rebounds) und Ante Tomic (12 Punkte, 7 Rebounds) Normalform.

Deutschlands Top-Center Tibor Pleiß zeigte ein schwaches Match von der Bank. Am Ende blieben zwei mickrige Punkte. Barca hat am kommenden Samstag erneut die Gelegenheit, ins Playoff-Finale der Liga Endesa einzuziehen. Im anderen Duell zwischen Champions-League-Sieger Real Madrid gegen BC Valencia steht es 2-1.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung