Ulm kämpft sich weiter

Von SPOX
Mittwoch, 20.05.2015 | 21:54 Uhr
Auch ein ausverkaufter Telekom Dome reicht den Baskets nicht. Ulm gewinnt und kommt weiter
© getty
Advertisement

Und damit steht auch der vierte Halbfinalist der diesjährigen Playoffs fest: ratiopharm Ulm setzte sich in einem durchgehend engen Spiel gegen die Telekom Baskets Bonn durch. Auch ein volles Haus reichte den Bonnern nicht, da nur drei Spieler auf Top-Niveau agierten.

Telekom Baskets Bonn - ratiopharm Ulm 79:86 Serie: 2-3 BOXSCORE

Als Ian Vougioukas im ersten Viertel den einhändigen Zauberwurf mit dem Rücken zum Korb einstreute, war eigentlich davon auszugehen, dass die Ulmer an diesem Abend nicht zu schlagen sein würden. Vieles lief in ihre Richtung. Die Bonner ließen sich im fünften Spiel, vor eigenem Publikum, aber nicht schocken. So entwickelte sich ein ständig spannendes Spiel.

Erst im vierten Viertel setzten Per Günther (13 Punkte, 6 Assists) und Co. zum spielentscheidenden Run an, den Brion Rush mit einem Eins-gegen-null-Dunk eine Minute vor Schluss krönte. Von dem Sechs-Punkte-Rückstand konnten sich die Gastgeber nicht mehr erholen und Ulm blieb von der Freiwurflinie ohne Fehl und Tadel.

Auf Seiten der Ulmer war besonders der bereits erwähnte Vougioukas (18 Punkte, 7 Rebounds) ein ständiger Gefahrenherd. Auch Rush überzeugte mit 12 Punkten. Bei Bonn reichten 18 Punkte von Tadas Klimavicius, 17 Punkte und 7 Assists von Eugene Lawrence sowie 15 Zähler und 7 Rebounds von Ryan Brooks nicht. Somit stehen alle Halbfinalisten fest und Ulm trifft ab Samstag auf die Brose Baskets aus Bamberg.

Die BBL-Playoffs auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung