Sonntag, 19.04.2015

Alba und Bamberg souverän

Bayern patzen in Frankfurt

In der Basketball-Bundesliga ist das Rennen um den Hauptrunden-Titel nur noch ein Zweikampf. Das Spitzenduo Alba Berlin und Brose Baskets Bamberg feierte am Sonntag souveräne Siege, Meister Bayern München patzte hingegen.

Auch Bryce Taylor konnte trotz 15 Punkten an der Bayern-Niederlage nichts ändern
© getty
Auch Bryce Taylor konnte trotz 15 Punkten an der Bayern-Niederlage nichts ändern

Alba bleibt nach einem 80:66 (35:34) bei ratiopharm Ulm mit 52:8 Punkten Tabellenführer, dahinter ist Bamberg (50:10) nach einem 103:83 (54:37) bei den Crailsheim Merlins Zweiter. Titelverteidiger Bayern (48:14) unterlag bei den Frankfurt Skyliners 73:76 (43:30) und liegt auf Platz drei.

Im Kampf um die Play-off-Plätze kassierte der Pokalsieger EWE Baskets Oldenburg beim 76:78 (20:37) einen Rückschlag und muss auf Platz sieben weiter zittern. Platz acht und damit den letzten zum Einzug in die K.o.-Runde berechtigenden Rang belegen die MHP Riesen Ludwigsburg nach einem 94:79 (44:33) gegen die Eisbären Bremerhaven.

Sechs Bamberger zweistellig

Albas bester Werfer beim 26. Saisonsieg war Reggie Redding mit 18 Punkten. Bei Bambergs Auswärtserfolg in Crailsheim punkteten gleich sechs Gästespieler zweistellig, Topscorer war Trevor Mbakwe mit 19 Punkten.

Die Bayern lagen in Frankfurt derweil im dritten Viertel mit 19 Punkten vorne, verspielten dann aber noch den Sieg. Nihad Djedovic erzielte 17 Punkte für die Gäste, bei den Skyliners glänzte Sean Armand mit 22 Zählern.

Die BBL in der Übersicht


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer kann Bamberg 2016/2017 stoppen?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
Niemand
ratiopharm Ulm
Bayern München
Oldenburg
Frankfurt
Alba Berlin
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.