Fechten: Hartung und Szabo in Finalrunde

Säbelfechter mit guter Leistung

SID
Sonntag, 29.05.2016 | 14:33 Uhr
Max Hartung ist bereits für die Olympischen Spiele in Rio qualifiziert
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der WM-Dritte und Vizeeuropameister Max Hartung hat beim Grand-Prix der Säbelfechter in Moskau als Siebter für das beste deutsche Ergebnis gesorgt. Direkt hinter ihm landete sein Dormagener Vereinskollege Matyas Szabo.

Beide sind bereits für die Olympischen Spiele in Rio qualifiziert.

Nach Siegen gegen drei Russen war für Max Hartung die Nummer eins der Welt im Viertelfinale Endstation. Gegen Kim Jung Hwan aus Südkorea musste sich der 26-jährige Hartung mit 9:15 geschlagen geben. Der zwei Jahre jüngere Szabo verlor in der gleichen Runde gegen den Franzosen Vincent Anstett denkbar knapp 14:15.

"Ich bin mit den Jungs heute sehr zufrieden. Zweimal unter den besten acht, das kann sich sehen lassen", sagte Bundestrainer Vilmos Szabo, der Vater von Matyas Szabo. Der Turniersieg ging an Hartungs Bezwinger Kim, der im Finale Xu Yingming aus China mit 15:7 bezwang.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung