Samstag, 14.02.2015

Folgenreicher Sponsorenvertrag

EJU entzieht Glasgow die Judo-EM

Die Europäische Judo-Union (EJU) hat Glasgow die EM 2015 entzogen. Grund für die Entscheidung ist ein vom Britischen Judo-Verband (BJA) abgeschlossener Sponsorenvertrag.

Die kommende Judo-EM wird in Glasgow nicht zu bestaunen sein
© getty
Die kommende Judo-EM wird in Glasgow nicht zu bestaunen sein

Dieser beruht auf Inhalten, die nicht "mit den Werten der EJU zu vereinbaren" seien. Bei den Europameisterschaften (9. bis 12. April) wollte die Ultimate Fighting Championship (UFC) Werbung für den Kampfsport Mixed Martial Arts (MMA) machen.

Obwohl die EJU nach eigenen Angaben mehrfach darauf hingewiesen hatte, dass die Vereinbarung gelöst werden müsse, reagierte die BJA offenbar nicht. Nun soll schnellstmöglich ein Ersatz für Glasgow gefunden werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Dem neuen Verfahren reicht bereits ein einziger Blutstropfen

Neuer Dopingtest: Ein Blutstropfen reicht

Erst letzte Woche hatte der Franzose Diniz die Bestmarke verbessert

Geher Suzuki verbessert Weltrekord erneut

Thomas de Maiziere erwartet von sportlichen Großveranstaltungen mehr Nachhaltigkeit

De Maizière: Bei Anti-Doping-Gesetz gilt "Primat der Politik"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.