Dienstag, 10.02.2015

Badminton-EM in Leuven

Spanien zieht zurück, DBV weiter

Die Badminton-EM im belgischen Leuven hat noch gar nicht begonnen, da steht Titelverteidiger Deutschland bereits im Viertelfinale. Das Team von Bundestrainer Holger Hasse profitiert vom Rückzug des ersten Gruppengegners Spanien, die Iberer treten nach einem Streit um die Bildrechte ihrer Spieler nicht an.

Michael Fuchs und das deutsche Badminton Team sind bereits im EM-Viertelfinale
© getty
Michael Fuchs und das deutsche Badminton Team sind bereits im EM-Viertelfinale

Die Auswahl des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV), die auf den an der Wade verletzten Ex-Europameister Marc Zwiebler (Bischmisheim) verzichten muss, hat damit am Mittwoch spielfrei. In der zweiten Begegnung am Donnerstag (ab 14.30 Uhr) spielt Deutschland gegen Schottland um den Gruppensieg.

Das deutsche EM-Ziel in Leuven lautet trotz Zwieblers Ausfall, eine Medaille zu gewinnen. "Favorit auf den Titelgewinn ist zweifelsohne Dänemark", sagte DBV-Sportdirektor Martin Kranitz. Vor zwei Jahren in Ramenskoje/Russland hatte Deutschland erstmals Gold bei einer Europameisterschaft für gemischte Mannschaften geholt. Zuvor hatte Dänemark neunmal nacheinander triumphiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Dem neuen Verfahren reicht bereits ein einziger Blutstropfen

Neuer Dopingtest: Ein Blutstropfen reicht

Erst letzte Woche hatte der Franzose Diniz die Bestmarke verbessert

Geher Suzuki verbessert Weltrekord erneut

Thomas de Maiziere erwartet von sportlichen Großveranstaltungen mehr Nachhaltigkeit

De Maizière: Bei Anti-Doping-Gesetz gilt "Primat der Politik"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.