Badminton-EM in Leuven

Spanien zieht zurück, DBV weiter

SID
Dienstag, 10.02.2015 | 11:53 Uhr
Michael Fuchs und das deutsche Badminton Team sind bereits im EM-Viertelfinale
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Die Badminton-EM im belgischen Leuven hat noch gar nicht begonnen, da steht Titelverteidiger Deutschland bereits im Viertelfinale. Das Team von Bundestrainer Holger Hasse profitiert vom Rückzug des ersten Gruppengegners Spanien, die Iberer treten nach einem Streit um die Bildrechte ihrer Spieler nicht an.

Die Auswahl des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV), die auf den an der Wade verletzten Ex-Europameister Marc Zwiebler (Bischmisheim) verzichten muss, hat damit am Mittwoch spielfrei. In der zweiten Begegnung am Donnerstag (ab 14.30 Uhr) spielt Deutschland gegen Schottland um den Gruppensieg.

Das deutsche EM-Ziel in Leuven lautet trotz Zwieblers Ausfall, eine Medaille zu gewinnen. "Favorit auf den Titelgewinn ist zweifelsohne Dänemark", sagte DBV-Sportdirektor Martin Kranitz. Vor zwei Jahren in Ramenskoje/Russland hatte Deutschland erstmals Gold bei einer Europameisterschaft für gemischte Mannschaften geholt. Zuvor hatte Dänemark neunmal nacheinander triumphiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung