Hockey-Herren holen Hallen-EM-Titel

SID
Sonntag, 19.01.2014 | 16:29 Uhr
Im sudden death setzte sich das deutsche Team gegen Österreich durch
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Rekordsieger Deutschland hat dank Moritz Fürste seinen Titel bei der Hallenhockey-EM in Österreich erfolgreich verteidigt und ist zum 14. Mal Europameister.

Die Auswahl des Deutschen Hockey Bundes (DHB) gewann am Sonntag den Final-Krimi in Wien gegen die Gastgeber 4:3 im sudden death, nach regulärer Spielzeit hatte es 5:5 (3:3) gestanden. Der ehemalige Welthockeyspieler Fürste erzielte den entscheidenden Treffer. Dritter wurde Russland, das sich gegen Polen mit 4:3 (2:2) durchsetzte.

"Es war ein mega enges Spiel, bei dem wir es am Ende dieses kleine Fitzelchen mehr verdient hatten zu gewinnen, weil wir die besseren Offensivaktionen hatten", sagte Fürste, der mit 15 Treffern bester Schütze des Turniers wurde.

Große Ehre für Reuss

Keeper Felix Reuss wurde zudem zum besten Torhüter gekürt. Österreich hatte Deutschlands 5:3-Führung kurz vor Schluss ausgeglichen und den Shootout erzwungen.

"Letztlich hatten wir im Penaltyschießen auch das Glück auf unserer Seite, aber ich fand auch, dass wir es verdient hatten, hier zu gewinnen", sagte Bundestrainer Stefan Kermas: "Die Dramatik passt zu der ganzen, tollen Geschichte hier mit der kurzen Vorbereitung und der Entwicklung des Teams."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung