DHB-Abschiedsspiel für zwei Olympiasiegerinnen

Rinne und Haase treten offiziel ab

SID
Dienstag, 14.01.2014 | 16:36 Uhr
Fanny Rinne gewann mit ihrer Mannschaft 2004 in Athen überraschend olympisches Gold
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Der Deutsche Hockey-Bund (DHB) verabschiedet am kommenden Dienstag (21. Januar) offiziell seine beiden Olympiasiegerinnen Fanny Rinne und Mandy Haase.

In Mannheim bestreiten die beiden ehemaligen Nationalspielerinnen, die ihre Karrieren nach den Olympischen Spielen in London beendet hatten, gemeinsam mit alten Weggefährtinnen ein Spiel gegen die aktuelle DHB-Auswahl.

Rinne und Haase gewannen 2004 in Athen Olympia-Gold und holten zudem 2007 den ersten Europameisterschafts-Titel für ein deutsches Frauen-Hockeyteam.

Weitere "Golden Girls"

Der DHB richtet das Abschiedsspiel gemeinsam mit dem beiden Mannheimer Klubs MHC und TSVM aus. Im "Rinne & Haase" Allstar-Team werden auch vier weitere "Golden Girls" zum Schläger greifen: Natascha Keller, Tina Bachmann, Louisa Keller (geb. Walter) und Denise Rutschmann (geb. Klecker).

Im aktuellen Nationalteam, das sich in Mannheim auf die Hallen-EM 2014 (24. bis 26. Januar in Prag) vorbereitet, stehen in Julia Müller, Kim Platten, Nina Hasselmann, Lena Jacobi und Jana Teschke fünf amtierende Europameisterinnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung